Künftig könnten Autofahrer davon profitieren, dass sich ihr Punktestand bei neuen Ordnungswidrigkeiten nicht automatisch verlängert. „Das Punktesystem soll einfacher, transparenter und verhältnismäßiger werden“, so Ramsauer. Der ACE Auto Club Europa begrüßt diese Überlegungen grundsätzlich, knüpft an eine Reform aber Bedingungen. „Gegen mehr Transparenz und eine Vereinfachung haben wir nichts einzuwenden, doch jede Änderung muss sich daran messen lassen, ob sie tatsächlich zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt“, sagte der Leiter Verkehrsrecht beim ACE, Volker Lempp. Die Höhe der Punktzahl müsse sich an der Gefährlichkeit des Verkehrsverstoßes orientieren. Laut ACE ist die Zahl der Einträge ins Verkehrszentralregister 2010 auf einen neuen Höchststand angestiegen: 8.951.000 Einträge verzeichnete das Kraftfahrt-Bundesamt am 1. Januar 2010. Gegenüber 2001 ist das ein Zuwachs von mehr als 33 Prozent.

Links

Alle Recherche-Tipps

Den Recherche-Tipp jeden Mittwoch als E-Mail

Hinweise zum Datenschutz: Bei der Anmeldung werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Die Austragung aus unseren Verteilern ist jederzeit mit einer formlosen E-Mail an info@goslar-institut.de möglich.